Berechnungsmethoden


Zur Strukturanalyse von Platten stehen dem Anwender je nach Art und Komplexität der Aufgabenstellung folgende vier Lösungsverfahren zur Verfügung, um ein den Eingaben angepasstes Ergebnis zu erhalten:

Methode A

Berechnung interaktiv mit Funktionen und Formeln nach der Literatur zur Plattentheorie, speziell für biegesteife Platten bei reiner Biegung und unverschiebbaren Rändern.

Es sind nur Lösungen für relativ wenige, einfache Plattenarten (z.B. Kreis- und Rechteckplatten) bei einfachen Randbedingungen (gestützter, eingespannter und zum Teil freier Rand) und einfachen Lastfällen (konstanter Flächendruck, zum Teil hydrostatischer Druck, mittige Teilflächenlast, kleinflächige Einzellast) für isotrope und homogene biegesteife Platten konstanter Dicke bei elastischem Werkstoffverhalten verfügbar.

Methode B

Berechnung interaktiv mit Funktionen nach dem SoftPlate-Verfahren, speziell für biegeweiche Platten bei Biegung und Dehnung, auch mit verschiebbaren Rändern.

Vorerst ist gegenüber der Methode A nur eine Erweiterung auf alle 8 Lagerungsbedingungen eines Randpunktes (insbesondere frei verschiebbare und ungestützte Ränder) und auf den Gesamtbereich der Durchbiegung (biegesteif, biegeweich bis z.T. biegeschlaff) mit nichtlinearer Verzerrungs-Last-Funktion verfügbar.

Methode C

Berechnung mit numerischer Simulation nach der Finite-Element-Methode (FEM), für alle Plattenarten und Berechnungsbereiche einschließlich Beulung.

Die prinzipiell sehr weitgehenden Lösungsmöglichkeiten für Plattenprobleme fast aller Art sind vorerst dadurch begrenzt, dass für komplexe Geometrien, Werkstoffgesetze, Randlagerungen und Lastgrößen noch nicht alle parametrisierbaren Berechnungsmodelle zur Verfügung stehen.

Methode D

Berechnung sonstiger Plattenprobleme, deren Lösung im SoftPlate-Modul des ACIPS-Portals nicht verfügbar ist, auf Anfrage an:

SoftPlate Consult · Prof. Dr. Ing. Bernhard D. Ziesche
Am Hasenküppel 20c · D-35041 Marburg
Tel. +49 6421 983764 · E-Mail: ziesche@softplate.com